Eröffnung des Berliner Mundart- und Comedy-Theaters Berliner Schnauze

Wie die Berliner Jören früher und och heute reden

Die Berliner Komödiantin Marga Bach hat sich der Pflege des Berliner Dialekts angenommen und am gestrigen Abend die Berliner Schnauze eröffnet, ihr Theater für Mundart und Comedy. Die neue Bühne ist „mittenmang“, in bester Lage, zwischen Fernsehturm und Frankfurter Tor. Durch große Fenster ist schon von der Straße aus der einladende Zuschauerraum zu sehen. In dem gemütlichen „Wohnzimmertheater“ finden achtzig Zuschauer Platz.

Weit mehr waren am Eröffnungsabend zugegen, denn auf der Bühne gaben sich nahezu alle Künstler, deren Programme bis Ende des Jahres in der Berliner Schnauze zu sehen sein werden, die Ehre und servierten Kostproben ihres Könnens.

So gaben Sabine Genz und Franziska Hausmann einen Vorgeschmack auf ihre komödiantische Beziehungsschule In der Nacht isst der Mensch nicht gern allein, ein „Betthupfer’l über Liebe, Ehe und andere Naturkatastrophen“. Nicht nur ins Bett, sondern sogar auf Weltreise will Marga Bach als Helga Hahnemann mit Norbert Schultz als Hugo in Mit Schnucki nach Kentucky gehen. Dass diese Reise abenteuerlich wird, lässt der kleine Einblick, den „Henne“ und „Hugo“ am Eröffnungsabend in ihr Eheleben gewähren, erahnen. Der Achterbahnfahrt des (Beziehungs-)Lebens setzt Natascha Petz mit ihrem Programm Diätyoga für Anfänger eine Entspannungsübung entgegen, die vor allem die Lachmuskeln lockert und die Ohren massiert: „Es wird gerappt, geschnurrt, geflüstert und gelästert. Am Piano Christoph Wagner – aber da läuft nix!!!“

Natascha Petz

Natascha Petz – Diätyoga für Anfänger

Eine ganze Menge läuft bei den Travestie-Starlets Red Shoe Boys; und manchmal läuft es schief, aber das macht nichts, denn die beiden sind „zwar doof, aber süß“ und der Moderator des Eröffnungsabends, Klaus-Peter Grap, weiß zu improvisieren. Genau genommen ist er darin ein Meister, wie seine Handhabung unliebsamer Geschenke beweist, die er geschickt umleitet und neu verschenkt. Die besten Strategien dazu kann man seiner vorweihnachtlichen Lesung Falsche Geschenke zur rechten Zeit entnehmen. Neben Neuentdeckungen werden bis zum Jahresende auch Altbekannte in der Berliner Schnauze zu erleben sein, so beispielsweise die seit 45 Jahren bestehende Combo mts – „makaber, taktlos, aber sauber“, die sich auf die Umdichtung rassistischer Kinderlieder spezialisiert hat. Dass deren Versionen viel lustiger als das Original sind, steht außer Frage. Warum wir aber überhaupt über etwas lachen, erklärt schließlich Harald Effenberg, ein begnadeter Witze-Erzähler mit kulturgeschichtlichem Hintergrundwissen in seinem Programm Unter aller Sau, das alles andere als jugendfrei ist.

Mit herzlichem Gelächter und großer Vorfreude begrüßte das Berliner Publikum Marga Bach mit ihrer Berliner Schnauze als altbekannte und zugleich neue Attraktion Berlins und honorierte damit den mutigen Liebesbeweis der Künstlerin an ihre Stadt und deren Dialekt.

Die Berliner Schnauze öffnet täglich außer dienstags ihre Türen ab 18 Uhr für alle, die sich vom ursprünglichen Berliner Charme betören lassen wollen.

Infos zu Ticket und Programm gibt’s unter https://www.berliner-schnauze-theater.com/

2. September 2018

Magdalena Sporkmann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s