„Movimentos Festwochen“ 2015

Ein „vorbildlicher Kulturort“

Wolfsburg, 15. Januar 2015

Béjart Ballett Lausanne, Jazz-Sängerin Diana Krall, Schauspielerin Corinna Harfouch, Regisseur Christoph Schlingensief … Die Namen zahlreicher Stars verbinden sich mit der Stadt Wolfsburg. Sie alle waren in den vergangenen Jahren zu Gast bei den Movimentos Festwochen „für Tanzbegeisterte und Kulturliebhaber“. Das Festival findet 2015 vom 10. April bis 17. Mai in der Autostadt Wolfsburg statt und feiert den 15. Geburtstag von Movimentos mit internationalen Künstlern.

Unter dem diesjährigen Motto „Frieden“ werden Aufführungen in den Bereichen Tanz, klassische Musik, Jazz, Pop und Schauspiel dargeboten. Besondere Tanz-Höhepunkte sind dabei die Welturaufführung der Choreografie Why Bach? der Kibbutz Contemporary Dance Company unter Leitung Rami Be’ers, sowie der Auftritt der indischen Tänzerin Shantala Shivalingappa, die von der New York Times bereits als „größte Tänzerin der Welt“ bezeichnet wurde. Musikalisch wartet das Festival unter anderem mit der Jazz-Größe Natalie Cole und ihrer jungen Kollegin Lizz Wright auf. Freunde der Schönen Literatur und des Schauspiels etwa werden mit einer szenischen Lesung von Yasmina Rezas letzter Kurzgeschichten-Sammlung Glücklich die Glücklichen mit Claudia Michelsen und Sylvester Groth gelockt. Das vollständige Programm kann unter http://www.movimentos.de/programm/ aufgerufen werden. Es bietet viele weitere Veranstaltungen, die Anlass geben, die beeindruckende Spielstätte KraftWerk, das alte Heizkraftwerk des Volkswagen-Werks, kennenzulernen.

Sydney Dance Company. Foto: Ken Butti

Sydney Dance Company. Foto: Ken Butti

Längst ist Movimentos, das sich als kulturelle Kommunikationsplattform für Volkswagen versteht, selbst zur Marke geworden. Ein treues Stammpublikum weiß die hohe künstlerische und technische Qualität der Inszenierungen, Konzerte und Choreografien zu schätzen. Gezielt wird jedoch auch um neue Zielgruppen, vor allem um ein junges Publikum, geworben. In der Veranstaltungsreihe Move On Up wir beispielsweise zeitgenössische Musik von ausschließlich jungen Künstlern vorgestellt. Neben elektronischen Klängen, verschaffen sich dabei auch Musiker und Sänger mit einer klassischen Ausbildung in aktuellen Kompositionen Gehör. Außerdem wird dem jugendlichen Publikum in Matineen und Soireen durch Nachwuchskünstler ein Zugang zur klassischen Musik geboten. Die Initiative Movimentos Akademie schließlich möchte junge Menschen sogar zum Mitmachen bewegen. In diesem Jahr wird es neben der etablierten Tanzklasse auch erstmals eine Meisterklasse bei Jan Pusch, dem Direktor, künstlerischen Leiter und Chefchoreografen der Sparte Tanz im Staatstheater Brauschweig, geben. Seit drei Monaten probt er mit seinen Schützlingen im Alter von 18 bis 26 Jahren bereits eifrig für die Uraufführung der Choreografie heart / beats / time am Eröffnungswochenende der Festwochen.

Dr. Maria Schneider, die Kreativdirektorin der Autostadt GmbH und künstlerische Leitung der Movimentos Festwochen, betont, wie wichtig es ihr sei, verschiedenste Altersstufen zu erreichen und Movimentos so für die ganze Familie attraktiv zu gestalten. Sie ist überzeugt, dass der kulturelle Beitrag, den Movimentos gemäß seinem Motto zum Frieden leisten könne, in der kleinsten Einheit der Gesellschaft, dem Einzelnen und der Familie, wurzeln müsse. Sie möchte mit den diesjährigen Festwochen zur „Stärkung des inneren Friedens und des Familienfriedens“ beitragen. Statt sich politisch, religiös oder moralisch zu positionieren, solle Movimentos vielmehr Anregungen zum Umgang mit zwischenmenschlichen und gesellschaftlichen Konflikten geben sowie Gespräche zur gegenseitigen Annäherung eröffnen.

Magdalena Sporkmann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s